Sport­freun­de Bro­ek­huy­sen 1959 e. V.

Down­loads

Die fol­gen­den For­mu­la­re ste­hen als PDF zum Down­load bereit:

Kur­ze Erläu­te­rung zum Pass­we­sen:

Man unter­schei­det bei der Aus­stel­lung von Spie­ler­päs­sen (Ertei­lung von Spiel­be­rech­ti­gun­gen) zwi­schen Neu­an­trä­gen und Spie­ler­wech­sel.

1. Neu­an­trä­ge wer­den gestellt, wenn der Spie­ler noch nie einen Spie­ler­pass (es gilt nur der Pass beim Fuß­ball) in einem Ver­ein in Deutsch­land hat­te.

2. Spie­ler­wech­sel fin­den statt, wenn der Spie­ler eine Spiel­be­rech­ti­gung (Spie­ler­pass) in einem ande­ren Ver­ein besitzt.

Neu­an­trä­ge

Bei Neu­an­trä­gen ist immer der Antrag auf Spiel­be­rech­ti­gung aus­zu­fül­len. Es reicht, wenn man die Punk­te 1. – 12. aus­füllt. Die Kenn­zif­fer unter Punkt 2. kann frei blei­ben. Der Antrag ist unten rechts auf dem For­mu­lar zwin­gend zu unter­schrei­ben (vom Spie­ler und einem Erzie­hungs­be­rech­tig­ten). Bei Neu­an­trä­gen müs­sen die Daten durch das Ein­woh­ner­mel­de­amt oder durch die Vor­la­ge einer Geburts­ur­kun­de bestä­tigt wer­den. Bei Spie­lern, die in Strae­len woh­nen, küm­mert sich der Ver­ein um die Ein­ho­lung der Bestä­ti­gung beim Ein­woh­ner­mel­de­amt. Soll­te der Spie­ler nicht in Strae­len woh­nen, sol­len die Eltern sich die Bestä­ti­gung beim Ein­woh­ner­mel­de­amt ihres Wohn­orts ein­ho­len. Die­se Bestä­ti­gung wird auf dem Antrag ver­merkt und kos­tet nichts.
Der Antrag ist zusam­men mit der Bei­tritts­er­klä­rung beim Ver­ein bei Tho­mas Taxen abzu­ge­ben. Ent­we­der zuhau­se (Am Gie­sel­berg 73, 47638 Strae­len, kann auch in den Brief­kas­ten geschmis­sen wer­den), oder zum Rat­haus gebracht wer­den (Zim­mer 201). Oder sprecht Tho­mas Taxen an und fragt ihn.

Bei Spie­ler­wech­sel hat der Spie­ler in der Ver­gan­gen­heit bei einem ande­ren Ver­ein gespielt. Zunächst ist es wich­tig, dass sich der Spie­ler bei sei­nem alten Ver­ein abmel­det (Wech­sel­fris­ten beach­ten!). Nun hat der abge­ben­de Ver­ein zwei Mög­lich­kei­ten:

1. Er mel­det den Spie­ler online ab. Dann kann wie beim Neu­an­trag ver­fah­ren wer­den.
2. Der alte Ver­ein hän­digt dem Spie­ler den abge­stem­pel­ten Spie­ler­pass aus. Dann muss der Antrag auf Spiel­be­rech­ti­gung zusam­men mit dem alten Spie­ler­pass und den ande­ren Unter­la­gen (Anmel­dung beim Ver­ein und SEPA-Last­schrift­man­dat) bei Tho­mas Taxen abge­ge­ben wer­den. Der Rest läuft so wie oben beschrie­ben.
Bei Spie­lern mit aus­län­di­scher Staats­an­ge­hö­rig­keit sind je nach Land noch ande­re Unter­la­gen erfor­der­lich. Das muss dann im Ein­zel­fall mit Tho­mas Taxen bespro­chen wer­den.